Wir bei SMP

Unsere Philosophie:

  • Forschung und Entwicklung

  • Höchste Qualität

  • Höchste technische, administrative Sicherheit

  • Dokumentation aller Prozesse

  • Faires Preis-Leistungs-Verhältnis

  • Kompotente und individuelle Beratung durch werkstoffkundliche Erfahrung und Ausbau des elektrotechnischen Know-How von SMP

  • Hohe Fertigungstiefe zur Sicherung von Qualität und Quantität

Von Anfang an waren Forschung und Entwicklung ...

... ein Schwerpunkt des Unternehmensgründers Dr.-Ing. Vasilios Gemenetzis. Der Ingenieur für Werkstoffkunde promovierte 1979 an der Technischen Universität Karlsruhe in Pulvermetallurgie und gründete 1982 im badischen Walldorf das Unternehmen zur Herstellung von Sintermetallen nach einem selbst entwickelten Verfahren.

Zwei Jahre später zog der wachsende Betrieb nach Graben-Neudorf. Seit 1994 ist SMP auf die Herstellung von elektronischen Bauelementen spezialisiert. Die Werkstoffkunde spielt bei der Entwicklung der äußerst verlustarmen induktiven Bauelemente nach wie vor eine herausragende Rolle: die für die Bauelemente verwendeten Pulververbundwerkstoffe werden kundenspezifisch für jede Anwendung eigens hergestellt.

Im Laufe der Jahre hat sich SMP auf dem Weltmarkt zu einem der bedeutendsten Anbieter von Bauelementen für weichmagnetische Werkstoffe in industriellen Anwendungen entwickelt. Um den ganzen Produktionszyklus der Bauelemente abdecken zu können, wurde im Jahr 2008 ein Werk für die eigene Herstellung von Metallpulver gegründet. Seit 2011 hat SMP die Produktion mit einer Kunststoffspritzerei erweitert, um Spulenträger und Isolationsmaterialien für die Bauelemente selbst herstellen zu können.

Nahezu 100 Prozent der Produkte fertigt SMP kundenspezifisch. Die Produkte werden mit einer Exportquote von über 50 Prozent weltweit vertrieben. Um den Generationswechsel sicherzustellen, studieren die beiden Söhne des Unternehmensgründers, die bereits am Unternehmen beteiligt sind, Elektrotechnik und Informationstechnik am Karlsruher Institut für Technologie (KIT).